Kapitalwahlrecht - Wann wird Ihre Rente ausgezahlt?

Kapitalwahlrecht – Bestimmen Sie wann Ihre Rente ausgezahlt wird!


Das Kapitalwahlrecht ermöglicht es Ihnen, sich die Rente in einer Summe auszahlen zu lassen, anstatt monatliche Rentenzahlungen zu erhalten. Doch nicht bei jeder Rentenversicherung ist das Kapitalwahlrecht automatisch im Vertrag enthalten.


Beachten Sie die steuerlichen Aspekte beim Kapitalwahlrecht

Einige Rentenversicherungen schließen ein Kapitalwahlrecht mit ein. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, sich anstelle einer lebenslangen Altersvorsorge das angesparte Guthaben zum Rentenbeginn in einer Summe auszahlen zu lassen. Allerdings sollten Sie beachten, dass dies nur dann Sinn macht, wenn der Vertrag vor dem 01.01.2005 abgeschlossen wurde. Ansonsten müssen die Erträge wie bei der Lebensversicherung versteuert werden. Normalerweise erfolgt die Versteuerung zu 100 Prozent, bei Verträgen mit einem erreichten Alter von 60 Jahren und mindestens einer Vertragslaufzeit von 12 Jahren kann diese sich durch das Alterseinkünftegesetz auf 50 Prozent belaufen.

Unbedingt den Auszahlungszeitpunkt beim Kapitalwahlrecht beachten

Bei einer Privatrente mit Kapitalwahlrecht sollten Sie als Versicherungsnehmer darauf achten, bis wann Sie das Kapitalwahlrecht ausüben können. Je früher Sie sich vor Rentenbeginn für das Kapitalwahlrecht entscheiden müssen, desto unflexibler sind Sie. transparenter.de rät deshalb, eine Altersvorsorge zu wählen, bei der Sie sich für das Kapitalwahlrecht erst ein Jahr oder kurz vor Rentenbeginn entscheiden müssen. Informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich über die Angebotsvielfalt, wir helfen Ihnen eine Private Rentenversicherung zu finden, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Beitragsrückerstattung und Gesundheitsprüfung

Anders als bei einer Lebensversicherung oder Risikolebensversicherung ist ein Todesfallrisiko gar nicht oder in verhältnismäßig geringem Umfang versichert. Sie können jedoch eine Beitragsrückerstattung vereinbaren. Sollten Sie kurz nach Rentenbeginn während der Rentengarantiezeit sterben, wird die Rente für die restliche Zeit der Garantievereinbarung an die Erben weitergezahlt. Eine Rentengarantiezeit kann für maximal 20 Jahre vereinbart werden. 

Dafür können Sie die Private Rentenversicherung ohne Gesundheitsprüfung abschließen. Auf diese Weise haben auch diejenigen die Möglichkeit, sich finanziell abzusichern, die aufgrund von Krankheiten nicht oder nur gegen deutlich erhöhte Beiträge eine Kapitallebensversicherung abschließen können. Eine Gesundheitsprüfung ist nur dann erforderlich, wenn Sie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung eine Zusatzversicherung abschließen möchten.


In diesem Artikel finden Sie mehr Informationen zu

Privatrente: Basiswissen zur privaten Rentenversicherung
Kapitalwahlrecht: Wann wird Ihre Rente ausgezahlt?
Sofortrente oder aufgeschobene Rente: Unterschiede
Rentenversicherung kündigen: Das sollten Sie beachten!
Alterseinkünftegesetz Besteuerung von Renten neu geordnet
Rentenbesteuerung: Neuerungen des Alterseinkünftegesetzes

Private Altersvorsorge Übersicht

Versicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Beugen Sie mit der Berufsunfähigkeitsversicherung Unfallschäden und Krankheiten vor

Informieren Sie sich, wann der Abschluss einer BU sinnvoll ist, und erfahren Sie weitere Details zu den Leistungen der BU-Versicherung.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Private Altersvorsorge

Mit einer privaten Altersvorsorge können Sie Ihren Ruhestand sorgenfrei genießen

Erfahren Sie mehr über die private Altersvorsorge, informieren Sie sich über die Rentenbesteuerung und die Auszahlungsmöglichkeiten.

Private Altersvorsorge