Die private Berufsunfähigkeitsversicherung

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Viele unterschätzen das Risiko der Berufsunfähigkeit und laufen damit Gefahr, im Ernstfall neben körperlichen oder psychischen Leiden hohe finanzielle Einbußen hinnehmen zu müssen.

Ist die private Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung sollte neben der privaten Haftpflichtversicherung von jedem Erwerbstätigen unbedingt abgeschlossen werden. Denn das Risiko der Berufsunfähigkeit ist viel höher, als die meisten ahnen. Erhebungen der Deutschen Rentenversicherung zeigen, dass jeder 5. deutsche Angestellte und jeder 3. Arbeiter bis zum Renteneintritt berufsunfähig wird. Auf ausreichend staatliche Hilfe dürfen die Betroffenen im Ernstfall nicht hoffen – nur die private Berufsunfähigkeitsversicherung bietet einen soliden Schutz vor dem finanziellen Fiasko.

Erwerbsminderungsrente: ungenügende gesetzliche Absicherung

Seit 2001 gehört die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht mehr zum gesetzlichen Versicherungsschutz. Nur noch Personen, die vor dem 1. Januar 1961 geboren sind, können auf die bisherigen staatlichen Leistungen hoffen. Alle anderen bekommen im Falle einer Erwerbsunfähigkeit die sogenannte Erwerbsminderungsrente, die sich allerdings häufig nur auf ein Drittel des letzten Bruttoeinkommens beläuft. Um diese finanziellen Verluste auszugleichen, empfiehlt sich der Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Unfallversicherung bietet keinen ausreichenden Schutz

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass hauptsächlich Unfälle für eine Berufsunfähigkeit sorgen. Tatsächlich verursachen Unfälle nur rund 5 Prozent aller Berufsunfähigkeiten. Eine Unfallversicherung bietet deshalb auch keinen ausreichenden Schutz vor den finanziellen Engpässen bei Berufsunfähigkeit. Viel gefährlicher sind psychische Erkrankungen: mit 33 Prozent sind sie der Hauptgrund für den Berufsausstieg. Als zweithäufigste Ursache werden Rückenleiden und Erkrankungen des Muskel- und Bewegungsapparats verzeichnet. Sichern Sie sich und Ihre Familie daher mt einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung rundum ab.


In diesem Artikel finden Sie mehr Informationen zu

Private Berufsunfähigkeitsversicherung: Warum sie notwendig ist.
Erwerbsminderungsrente: Vertrauen Sie nicht auf die staatliche Förderung.
BU (Berufsunfähigkeitsversicherung): Für welche Personen ist eine BU sinnvoll?
Berufsunfähigkeitsversicherung Leistungen: Welche Vereinbarungen sind möglich?
Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen: Was Sie dabei beachten sollten.

Richtig versichert? Mehr erfahren!

Richtig versichert? Erfahren Sie mehr!

Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Versicherungen und zeigen Ihnen worauf es tatsächlich ankommt.